KOMET BRADFIELD (C/1980 Y1)

Logo Kometen.info

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2010

GESCHICHTE DES KOMETEN BRADFIELD (C/1980 Y1)

William Bradfield hat zwischen 1972 und 2004 18 Kometen entdeckt. Alle Schweifsterne fand er visuell mit einem Feldstecher oder kleinen Refraktor, wobei sie zumeist 10 mag oder heller waren (Übersicht). 7 der Kometen, die Bradfields Namen tragen, wurden hell genug, um sie mit bloßem Auge zu beobachten. Dies gilt z.B. für C/1980 Y1, den er am 17.12.1980 mit einem 7*35mm Feldstecher entdeckte. Zu diesem Zeitpunkt bereits 6mag hell, war er Ende Dezember 1980/Anfang Januar 1981 ein durchaus beachtliches Objekt mit einem etwa 2.5 langen Schweif. Allerdings litt die Beobachtung zumindest in Mitteleuropa darunter, dass er bei Dämmerunsende nie höher als 15 Grad über den Horizont kam.

FOTOS ZUR ENTWICKLUNG DES KOMETEN

Chris Schur: Foto vom 14.01.1981

Maurice Clark: Foto vom Januar 1981

Jack Troeger: Foto vom Januar 1981

Zu diesem Kometen sind uns z.Zt. keine Webseiten bekannt.

LITERATUR ZU KOMET BRADFIELD (C/1980 Y1)

- Cosmovici, C. B.; Barbieri, C.; Bonoli, C.; Bortoletto, F. & Hamzaoglu, E. (1982): On the spectrum of Comet Bradfield 1980 T. Astronomy and Astrophysics 114 (2), 373-387. (Artikel-Download, PDF (1.7 mb)

- Kammerer, Andreas (1981): Die Kometen zum Jahreswechsel 1980/81; Sterne und Weltraum 20 (5), 197.