KOMET LEMMON C/2012 F6

Logo Kometen.info

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2013-2014
Mit Unterstützung von
Kometen-Reisen
 
Bücher zu Astronomie und Raumfahrt

AKTUELLES ZU KOMET LEMMON (C/2012 F6)

Letzte Bearbeitung: 28.05.2013

Aufgrund fortlaufend abnehmender Helligkeit und der Position in der hellen Mitternachtsdämmerung ist Komet Lemmon nurmehr für absolute Spezialisten von Interesse. Daher beenden wir unsere aktuelle Berichterstattung. Neue Links, Fotos und Ergänzungen zur Geschichte des Kometen werden jedoch weiterhin eingepflegt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse an unserem Service.

GESCHICHTE VON KOMET LEMMON (C/2012 F6)

Letzte Bearbeitung: 28.05.2013

Am 23.03.2012 wurde auf Fotos der Mt. Lemmon Sky Survey ein Objekt entdeckt, welches zunächst als Asteroid eingestuft wurde. Weitere Aufnahmen am 24.03.2012 zeigten dann, dass es sich um einen extrem lichtschwachen (20.7 mag) Kometen in etwa 5 AE Entfernung von der Sonne handelte, der am 24.03.2013 sein Perihel in 0.73 AE Sonnenentfernung durchlaufen und dabei eine Helligkeit von allenfalls 9 mag erreichen würde. Aufgrund dieser Prognosen fand der neue Schweifstern monatelang wenig Beachtung. Anfang Dezember 2012 wurde deutlich, dass C/2012 F6 mehrere Größenklassen heller erschien als prognostiziert. Dieser Trend hielt im Dezember 2012 und Anfang Januar 2013 unverändert an. Sollte er sich fortsetzen, so könnte Komet LEMMON im März 2013 mit einer maximalen Helligkeit um 3 mag zu einem bequemen Objekt für das bloße Auge werden.
Bis Anfang Januar 2013 war C/2012 F6 in mittleren nördlichen Breiten sichtbar, bevor er durch seine steil nach Süden gerichtete Bewegung bei uns nicht mehr beobachtet werden konnte. In den kommenden Monaten, also auch zur Zeit seiner größten Helligkeit Mitte März, wird er ein Objekt der Südhalbkugel bleiben. Von dort kamen ab Anfang Januar täglich neue Fotos und Helligkeitsschätzungen, welche einen rasanten Helligkeitsanstieg belegten. Um den 10.01.2013 war Komet LEMMON bereits heller als 8 mag, wenige Tage später hatte er fast 7 mag erreicht. Um den 18.01.2013 wanderte C/2012 F6 durch das Sternbild Kreuz des Südens, wodurch sich reizvolle Fotomotive boten. Die Helligkeit betrug zu dieser Zeit etwa 7 mag; bis zum 25.01.13 steig sie auf 6.6 mag

Anfang Februar 2013 war Komet LEMMON (C/2012 F6) etwa 6 mag hell, eindeutige Beobachtungen mit bloßem Auge gelangen noch nicht. In Teleskopen bot der grüne Komet den klassischen Anblick eines staubarmen Kometen, nicht unähnlich Hyakutake (C/1996 B2). In den folgenden Tagen zog er am Himmelssüdpol vorbei.
Mitte Februar wanderte C/2012 F6 bei einer Helligkeit von 5.5 mag an der Kleinen Magellanschen Wolke und dem Kugelsternhaufen 47 Tucanae vorbei, wobei sich reizvolle Fotomotive boten.

Komet LEMMON (C/2012 F6) hatte um den 25.02.2013 bereits seit 2 Wochen nahezu unverändert eine Helligkeit von 5.5 mag. Trotz zunehmender Entfernung von der Erde hätte er auf Grund seiner weiteren Annäherung an die Sonne allmählich heller werden sollen. Dass dies nicht geschah, könnte an der nach wie vor schwachen Staubproduktion gelegen haben. Ob Lemmon tatsächlich Ende März eine Helligkeit von 3 mag erreichen würde, wie es seit Wochen prognostiziert wurde, erschien jetzt doch etwas fraglich.

Die Helligkeit von Komet LEMMON (C/2012 F6) nahm in den letzten Februartagen offenbar geringfügig zu zu. Er war zwar immer noch ein Objekt 5. Größe, doch sein Gasschweif hatte inzwischen ein Länge von über 10 Grad erreicht. Immer wieder interessant waren Vergleiche zwischen dem "Gaskometen" Lemmon und dem "Staubkometen" Panstarrs - sowohl in diversen Fotos als auch im Spektrum.

Bei Komet Lemmon wurde am 02.03.13 ein Abriss des Gasschweifes beobachtet. Solche Ereignisse sind nicht ungewöhnlich, sie treten z.B. dann auf, wenn der Komet die Grenze zwischen zwei magnetisch unterscheidlich polarisierten Sektoren des heliospheric Current Sheet passiert. Die Helligkeit des Kometen stagnierte nach wie vor um etwa 5 mag.
Nach seiner Perihelpassage am 24.03.2013 war C/2012 F6 bis zum Monatsende unbeobachtbar,

Am 06.04.13 gelang Rob Kaufmann die erste Aufnahme von Komet Lemmon nach dem Perihel. C/1012 F6 stand auf der Südhalbkugel sehr horizontnah, weshalb das Foto bescheidene Qualität hatte. Das zusätzlich aufgenommene Spektrum bestätigte aber den visuellen Eindruck: Lemmon hatte sich nicht verändert, war nach wie vor ein gasreicher Komet. Die Helligkeit lag nach Kaufmann und einer anderen Schätzung wohl nur noch um 6 mag.

Zwischen dem 19. und 24.04.13 fertigte Gerald Rhemann in Namibia sensationelle Aufnahmen (19.04.13, 20.04.13, 21.04.13, 23.04.13, 24.04.13) von Komet Lemmon an, welche ihn erstmals mit einem deutlichen Staubschweif zeigten. Dieser war ähnlich breit gefächert wie bei Komet Panstarrs und hatte sich offenbar erst beim Periheldurchgang gebildet. Allerdings dominierte bei C/2012 F6 immer noch der Gasschweif. Letzterer erreichte nach Angaben von Rob Kaufmann Anfang März visuell eine Länge von deutlich über 3 Grad; fotografisch waren bis zu 14 Grad nachweisbar.
Zur gleichen Zeit wie Gerald Rhemann nahm auch die Raumonde STEREO Ahead den Kometen ins Visier.

Nachstehende Animation zeigt die Positionen des Kometen von Mitte April bis Ende Mai. Er stand am Morgenhimmel im Bereich des Sternbilds Fische.

Als Komet Lemmon Anfang Mai allmählich in mittleren nördlichen Breiten in Erscheinung trat, erschienen mehrere Beiträge zu den Sichtbarkeitsbedingungen, so von Bob King und von Daniel Fischer (runterscrollen). Letzterer legte unmissverständlich dar, dass C/2012 F6 ein schwieriges Objekt sein würde, zumal die Helligkeit jetzt doch merklich zurückging. Am 06.05.2013 nahm Gerald Rhemann in Namibia ein weiteres großartiges Foto des Kometen auf. Wie vermutet erwies Komet Lemmon sich in unseren Breitengraden Mitte Mai als ein Objekt für Spezialisten, die allerdings hervorragende Aufnahmen gewannen. Die Helligkeit von C/2012 F6 lag zu dieser Zeit bei etwa 7 mag.

Komet Lemmon wurde Mitte Mai weiterhin von Spezialisten fotografiert. Aufsehen auch au&zlig;rhalb der engeren Kometenszene erregte ein erneuter Schweifabriss, der am 15.05.2013 beobachtet wurde. Die Helligkeit von C/2012 F6 lag unverändert bei etwa 7 mag.

Aufgrund fortlaufend abnehmender Helligkeit und der Position in der hellen Mitternachtsdämmerung wurde Komet Lemmon Ende Mai 2013 kaum noch beobachtet.

Steckbrief des Kometen Lemmon
Entdeckung: 23.03.2012
Perihel: 24.03.2013, 0.73 AE
Erdnähe: 05.02.2013, 0.99 AE
Neigung der Bahn zur Erdbahn: 83 Grad
Umlaufszeit um die Sonne: 10733 Jahre
Mit bloßem Auge sichtbar: 02.02. - 16.03.2013
Max. Helligkeit: 4.5 mag
Max. Schweiflänge: 14 Grad (01.03.13, Rob Kaufmann)


Der Weg von Komet Lemmon durch das innere Sonnensystem

Mehr zur Geschichte von Komet LEMMON bei Gary W. Kronk (Englisch).

FOTOS UND VIDEOS DES KOMETEN

Letzte Bearbeitung: 11.09.2014
2014:

Alfons Diepvens: 12.09.2014

Alfons Diepvens: 31.08.2014

Alfons Diepvens: 20.08.2014

Alfons Diepvens: 30.07.2014

Alfons Diepvens: 23.07.2014

Alfons Diepvens: 01.07.2014

Alfons Diepvens: 22.06.2014

Alfons Diepvens: 12.06.2014

Alfons Diepvens: 31.05.2014

Jean-Françoir Soulier: 18.05.2014

Alfons Diepvens: 14.05.2014

Alfons Diepvens: 26.04.2014

Alfons Diepvens: 06.04.2014

Alfons Diepvens: 02.04.2014

Alfons Diepvens: 23.03.2014

Alfons Diepvens: 13.03.2014

Alfons Diepvens: 02.02.2014

Alfons Diepvens: 11.01.2014

September - Dezember 2013:

Alfons Diepvens: 20.12.2013

Alfons Diepvens: 29.12.2013

Alfons Diepvens: 13.12.2013

Alfons Diepvens: 25.11.2013

Alfons Diepvens: 30.09.2013

Rolando Ligustri: 28.09.2013

Jean-Françoir Soulier: 20.09.2013

Carl Hergenrother: 14.09.2013

Alfons Diepvens: 11.09.2013

Martin Gembec: 06.09.2013

Alfons Diepvens: 04.09.2013

Alfons Diepvens: 02.09.2013

August 2013:

Alfons Diepvens: 31.08.2013

Alfons Diepvens: 29.08.2013

Erik Bryssinck: 29.08.2013

Denis Buczynski: 28.08.2013

Rolando Ligustri: 27.08.2013

Damian Peach: 24.08.2013

Alfons Diepvens: 23.08.2013

Alfons Diepvens: 21.08.2013

Jean-Françoir Soulier: 15.08.2013

Damian Peach: 15.08.2013

Alfons Diepvens: 15.08.2013

Damian Peach: 13.08.2013

Michael Jäger: 11.08.2013

Gerald Rhemann: 10.08.2013

Nirmal Paul: 10.08.2013

Rolando Ligustri: 06.08.2013

Damian Peach: 05.08.2013

Juli 2013:

Alfons Diepvens: 31.07.2013

Luc Arnold: 25.07.2013

Jean-Françoir Soulier: 24.07.2013

Erik Bryssinck: 21.07.2013

Alfons Diepvens: 18.07.2013

Michael Jäger: 15.07.2013

Damian Peach: 13.07.2013

Joseph Brimacombe: 13.07.2013

Alfons Diepvens: 13.07.2013

Francois Kugel: 12.07.2013

Alfons Diepvens: 10.07.2013

Michael Jäger: 09.07.2013

Rolando Ligustri: 09.07.2013

José J. Chambó: 06.07.2013

Alfons Diepvens: 06.07.2013

Damian Peach: 03.07.2013

Man-To Hui: 01.07.2013

Jean-Françoir Soulier: 01.07.2013

Juni 2013:

Alfons Diepvens: 30.06.2013

Jean-Françoir Soulier: 26.06.2013

Alfons Diepvens: 25.06.2013

Alfons Diepvens: 21.06.2013

Damian Peach: 20.06.2013

Rolando Ligustri: 19.06.2013

Rafael Ferrando: 16.06.2013

Alfons Diepvens: 16.06.2013

Michael Jäger: 14.06.2013

Alfons Diepvens: 14.06.2013

Damian Peach: 12.06.2013

Damian Peach: 10.06.2013

Rolando Ligustri: 10.06.2013

Alfons Diepvens: 08.06.2013

Jürgen Schäfer: 06.06.2013

Massimo Russo: 05.06.2013

Alfons Diepvens: 05.06.2013

Pierre Ponsard: 04.06.2013

Mai 2013:

Gerald Rhemann: 31.05.2013

Jean-Françoir Soulier: 27.05.2013

Manos Kardasis: 22.05.13

Rolando Ligustri: 21.05.13

Alfons Diepvens: 19.05.13

Martin Mobberley: 17.05.13

Damian Peach: 17.05.13

Damian Peach: 16.05.13

Chris Schur: 16.05.13

Joseph Brimacombe: 15.05.13

Damian Peach: 15.05.13

Burkhard Leitner: 15.05.13

Marco Fulle: 15.05.13 (Spektrum)

Paul Mortfield: 15.05.13

Michael Jäger (15.05.2013)

Marco Fulle: 14.05.13

Ernesto Guido & Nick Howes: 14.05.13

Martin Mobberley: 14.05.13

Rolando Ligustri: 14.05.13

Joseph Brimacombe: 13.05.13

Paul Mortfield: 13.05.13

Damian Peach: 13.05.13

Rolando Ligustri: 13.05.13

Joseph Brimacombe: 12.05.13

Jean-Françoir Soulier: 10.05.2013

Joseph Brimacombe: 09.05.13

Marco Fulle: 09.05.13 (Spektrum)

Gerald Rhemann: 06.05.13

Chris Schur: 03.05.13

April 2013:

Joseph Brimacombe: 27.04.13

Gerald Rhemann: 24.04.13

Gerald Rhemann: 23.04.13

Gerald Rhemann: 21.04.13

Gerald Rhemann: 20.04.13

Gerald Rhemann: 19.04.13

Kosma Coronaios: 16.04.13

Rob Kaufmann: 06.04.13 (dazu auch ein Spektrum)

März 2013:

Ray Pickard: 17.03.13

Michael Mattiazzo: 14.03.13

James Tse: 12.03.13

Alex Cherney: 12.03.13

Wayne Lake: 12.03.13

Michael Mattiazzo: 11.03.13

"AstrOSteve": 10.03.13

Ben Rodriguez: 09.03.13

Jim Gifford: 07.03.13

Dave Herald: 06.03.13

Justin Tilbrook: 05.03.13

Stéphane Guisard: 04.03.13

Paula Ritchens: 03.03.13

Alan Watson: 03.03.13

Rob Kaufmann: 03.03.13

Phil Hart: 02.03.13

Tony Trelford: 02.03.13

Greg Gibbs: 01.03.13

Victor Ramírez Mödinger: 01.03.13

Paul Haese: 01.03.13

Michael Mattiazzo: 01.03.13

Rob Kaufmann: 01.03.13

Jim Gifford: 01.03.13

Februar 2013:

Yuri Beletsky: 28.02.13

Roger Groom: 28.02.13

Michael Mattiazzo: 28.02.13

Jim Gifford: 28.02.13

John Drummond: 24.02.13

Fabiano Diniz: 24.02.13

Alan Watson: 20.02.13

Rolando Ligustri: 20.02.13

Martin Mobberley: 20.02.13

Peter J. Ward: 19.02.13

Damian Peach: 19.02.13

Ernesto Guido & Nick Howes: 19.02.13

Martin Mobberley: 19.02.13


Alex Cherny: 17.02.13 (Video, Foto)

Phil Hart: 17.02.13

Martin Mobberley: 17.02.13

Justin Tilbrook: 17.02.13

"Meg Rac": 16.02.13

Ignacio Diaz Bobillo: 15.02.13

Justin Tilbrook: 14.02.13

Alex Cherny: 14.02.13

John Drummond: 14.02.13

"Meg Rac": 14.02.13

Stephen Mudge: 13.02.13

Minoru Yoneto: 13.02.13

Chris: 11.02.13

Chris: 10.02.13

Terry Bohlsen: 09.02.13 (Spektrum!)

John Drummond: 09.02.13

John Drummond: 08.02.13

Greg Bradley: 07.02.13

Ian Musgrave: 07.02.13 (Zeichnungen)

Ignacio Diaz Bobillo: 06.02.13 (Video)

Ignacio Diaz Bobillo: 06.02.13

Murray Parkinson: 06.02.13 (Video)

Stephen Mudge: 06.02.13

Dave Herald: 06.02.13

Dave Herald: 05.02.13

Rolando Ligustri: 05.02.13

Artyom Novichonok: 04.02.13

Martin Mobberley: 04.02.13

Peter J. Ward: 04.02.13 (auch als APOD)

Damian Peach: 04.02.13

Carsten: 04.02.13

Dave Herald: 03.02.13

Justin Tilbrook: 02.02.13

John Drummond: 02.02.13

Rob Kaufmann: 02.02.13

Dave Herald: 02.02.13

Januar 2013:

Dave Herald: 30. & 31.01.13

Stefan Krivan: 30.01.13

Rolando Ligustri: 29.01.13

Erik Bryssinck: 29.01.13

Rolf Wahl Olsen: 28.01.13

Steve B: 26.01.13

ASSA Bloemfontein : 25.01.13

Hugh Carrick-Allan: 25.01.13

Alan Watson: 25.01.13

Oleg Toumilovitch: 24.01.13

Dieter Willasch: 23.01.13

John Drummond: 23.01.13


Julio Nardon: 22.01.13 (Animation)

Joe Perulero: 22.01.13

John Drummond: 21.01.13

Tom Harradine: 21.01.13

Mariano Ribas: 20.01.13

Jeaneete Lamb: 19.01.13

Andrew Wall: 19.01.13

Rob Kaufmann: 19.01.13

Rob Kaufmann: 18.01.13

Rob Kaufmann: 17.01.13

Rob Kaufmann: 16.01.13

Marco Lorenzi: 11.01.13

Rolando Ligustri: 11.01.13

Amar Sharma: 10.01.13

Rolando Ligustri: 09.01.13

Robson Hahn: 06.01.13

Rob Kaufmann: 04.01.13

2012:

Rolando Ligustri: 29.12.12

Carl Hergenrother: 20.12.12

Damian Peach: 20.12.12

Michael Jäger: 16.12.12

Paul Mortfield: 11.12.12

Jean-François Soulier: 11.12.12

Michael Jäger: 09.12.12

Alexander Baransky: 23.11.12

Didac Mesa Romeu: 20.11.12

Michael Jäger: 18.11.12

Hidetaka Sato: 16.05.12

Letzte Bearbeitung: 28.05.2013

NASA Near Earth Object Program: C/2012 F6 (LEMMON) - Orbit Simulation (Java-Applet)

IAU Minor Planet Center: MPEC 2012-F88 : COMET C/2012 F6 (LEMMON) (Epheremide)

Luca Buzzi: New comets COMET P/2012 F5 (Gibbs) & C/2012 F6 (Lemmon) (Beobachtung kurz nach der Entdeckung)

Luis Argerich: Comet Lemmon, February/March 2013 (Fotos)

Astronomy Now: Lemmon's green halo set to dazzle Northern Hemisphere (Ausblick für die Nordhalbkugel)

David Dickinson: Comet Lemmon - A Preview Guide for April. (Aktuelle Übersicht vom 01.04.2013)

David Dickinson: On the Hunt for Comet C/2012 F6 Lemmon. (Aktuelle Übersicht vom 25.01.2013)

Fachgruppe Kometen: C/2012 F6 (Lemmon) (Aktuelle Analyse)

Freestarcharts.com: Comet Lemmon (C/2012 F6) now visible in the morning sky from the northern hemisphere (Aktueller Überblick mit Aufsuchkarte)

Freestarcharts.com: Comet Lemmon (C/2012 F6) returns to the morning sky for observers located at southern hemisphere and tropical latitudes (Aktueller Überblick mit Aufsuchkarten)

Freestarcharts.com: Comet Lemmon (C/2012 F6) temporarily unobservable as it moves from the evening to morning sky (Aktueller Überblick)

Freestarcharts.com: Comet Lemmon (C/2012 F6) closes in on maximum brightness (Aktueller Überblick mit Aufsuchkarten)

Freestarcharts.com: Naked eye Comet Lemmon (C/2012 F6) moves past 47 Tuc and SMC (Aktueller Überblick mit Aufsuchkarten)

Freestarcharts.com: Comet Lemmon (C/2012 F6) now naked eye and continues to improve (Aktueller Überblick mit Aufsuchkarten)

Freestarcharts.com: Comet Lemmon (C/2012 F6) brightens faster than expected (Aktueller Überblick mit Aufsuchkarten)

Roger Groom: Photographs of Comet C/2012 F6 (LEMMON) (Hervorragende Fotos)

Ernesto Guido, Nick Howes & Martino Nicolini: Comets C/2012 K5 (LINEAR) & C/2012 F6 (Lemmon) (Aktuelle Situation Anfang Januar 2013)

Jahrhundertkomet.de: Informationen zum kommenden Kometen LEMMON (C/2012 F6) (Infoseite)

Mike Hankey: Comet C/2012 F6 Lemmon (Fotoserie)

Bob King: Lizard Lemmon Comet loses tail, grows a new one (Zum Schweifabriss am 15.05.2013)

Kometen.info: Komet Lemmon (Video-Playlist auf Youtube)

Kometen.info: Lemmon und Panstarrs, das ungleiche Kometenpaar (Vergleich der beiden Kometen um den 20.01.2013)

Michael Mattiazzo: C/2012 F6 Lemmon (Fotos aus Australien)

Paul Mortfield: Comet Lemmon (C/2012F6) (Fotoserie 13. - 21.05.2013, dokumentiert Veränderungen des Gasschweifs)

Ian Musgrave: Analysis Comet C/2012 F6 Lemmon Passes Through the Heart of the Southern Cross (Beobachtungstipps für Januar 2013)

The New Zealand Herald: Comet Lemmon visible in NZ skies (Pressemeldung vom 30.01.2013)

J. P. Navarro Pina: Analysis of the light visual curve of C/2012 F6 LEMMON (Aktuelle Analyse 08.01.2013)

Universe Today: Comet Lemmon, Now in STEREO (Beitrag zu den Raumsonden-Fotos, 24.04.2013)

WAA: Komet C/2012 F6 (Lemmon) (Knapper Überblick)

Seiichi Yoshida: C/2012 F6 (LEMMON) (Übersicht des japanischen Spezialisten)

LITERATUR ZU KOMET LEMMON (C/2012 F6)

Letzte Bearbeitung: 25.07.2014

Kammerer, Andreas (2014): Die Kometen des Jahres 2013. Teil 1: Rückblick auf C/2011 L4 (PANSTARRS) und die Schweifsterne der ersten Jahreshälfte. Sterne und Weltraum 08/2014, 68-76.

Pilz, Uwe (2014): Der Komet C/2012 F6 (Lemmon). VdS-Journal 49, 72-74.

FreeCounter by  http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER
seit 13.01.2013