KOMET OUKAIMEDEN C/2013 V5

Logo Kometen.info

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2013-2014
Mit Unterstützung von
Polarlicht-Reisen
 

AKTUELLES ZU KOMET OUKAIMEDEN (C/2013 V5)

Letzte Bearbeitung: 12.10.2014

Wie sich rückblickend zeigt, hat Komet Oukaimeden nach dem Helligkeitsausbruch vom 12.09.2014 seine maximale Helligkeit mit etwa 6.5 mag erreicht und für einige Tage gehalten, um danach relativ rasch zurück zu gehen. C/2013 V5 war zu keinem Zeitpunkt ohne optische Hilfsmittel sichtbar. Anders als von vielen erwartet, hat der Schweifstern seine Perihelpassage Ende September offenbar unbeschadet überstanden.
Kometen.info konzentriert sich auf mit bloßem Auge sichtbare Schweifsterne. Wenn berechtigte Aussichten bestehen, dass ein Komet diese Schwelle überschreiten wird, beginnen wir mit der Berichterstattung. Da C/2013 V5 es nicht ganz geschafft hat und in seiner Helligkeit nun bereits wieder nachlässt, beenden wir unsere Berichterstattung auf Kometen.info, werden Oukaimeden aber auf unserer Facebook-Seite noch einige Zeit begleiten.

GESCHICHTE VON KOMET OUKAIMEDEN (C/2013 V5)

Letzte Bearbeitung: 12.10.2014

Am 12.11.2013 fand Michael Ory in am Ouka´meden Observatory in Marokko aufgenommenen CCD-Fotos ein bislang unbekanntes Objekt, welches er zunächst als Asteroid einstufte. Erst Folgebeobachtungen an anderen Sternwarten zeigten noch am gleichen Tag, dass es sich um einen Kometen handelte. Daher erhielt der neue Schweifstern den Regeln entsprechend nicht den Namen des Entdeckers, sondern des Observatoriums. C/2013 V5 (Oukaimeden) wird am 02.10.2014 in 0.656 AE (ca. 98 Millionen Kilometer) Sonnenabstand sein Perihel durchlaufen. Die geringste Distanz zur Erde wird mit 0.478 AE (ca. 71 Millionen Kilometer) bereits am 16.09.2014 erreicht. Zwischen den beiden genannten Terminen könnte er kurzzeitig mit etwa 5.9 mag Helligkeit mit bloßem Auge sichtbar werden.
Nach seiner Entdeckung waren bis weit in den Sommer 2014 hinein nicht allzu viele weitere Fotos von C/2013 V5 bekannt geworden, welcher im Februar 2014 noch ein Objekt der 17. Größenklasse war.

Komet Oukaimeden wurde ab Mitte Juli 2014 erstmals etwas häufiger beobachtet und fotografiert worden. Seine Helligkeitsentwicklung schien wie erwartet zu verlaufen; Mitte August lag er etwa bei 10 mag. Um die Monatswende August/September wurde er regelmäßg beobachtet. Die Helligkeitsschätzungen sahen ihn um diese Zeit bei etwa 8.5 mag. Wie schon seit Monaten wurde erneut über eine mögliche Auflösung des offenbar sehr kleinen Kometen diskutiert.

Komet Oukaimeden erfuhr am 12.09.2014 einen Helligkeitsausbruch um etwa eine Größenklasse. Weitere Beobachtungen zeigten, dass er die dabei erreichte Helligkeit von etwa 6.5 mag in den nachfolgenden Tagen hielt, um danach relativ rasch zurück zu gehen. C/2013 V5 war zu keinem Zeitpunkt ohne optische Hilfsmittel sichtbar. Anders als von vielen erwartet, überstand der Schweifstern seine Perihelpassage Ende September 2014 offenbar unbeschadet.

Steckbrief des Kometen Oukaimeden
Entdeckung: 12.11.2013
Perihel: 02.10.2014, 0.656 AE
Erdnähe: 16.09.2014, 0.478 AE
Neigung der Bahn zur Erdbahn: 155 Grad
Umlaufszeit um die Sonne: ca. 13700 Jahre
Mit bloßem Auge sichtbar: ---
Max. Helligkeit: 6.5 mag
Max. Schweiflänge: 1.5 Grad

Bahn des Kometen Oukaimeden durch das innere Sonnensystem
Bahn des Kometen Oukaimeden durch das innere Sonnensystem. Eingezeichnet ist seine Position am Tag der Erdnähe.

FOTOS UND VIDEOS DES KOMETEN

Letzte Bearbeitung: 12.10.2014
2014:

Jean-François Soulier (10.10.2014)

Martin Mobberley (05.10.2014)

Martin Mobberley (01.10.2014)

Gerald Rhemann (30.09.2014)

Erik Bryssinck (29.09.2014)

Martin Mobberley (29.09.2014)

José J. Chambó (28.09.2014)

Michael Mattiazzo (26.09.2014)

Jean-François Soulier (15.09.2014)

Damian Peach (14.09.2014)

Jean-Gabriel Bosch (14.09.2014)

Damian Peach (12.09.2014)

Martin Mobberley (10.09.2014)

Damian Peach (10.09.2014)

Jean-François Soulier (08.09.2014)

Martin Mobberley (07.09.2014)

Gerald Rhemann (06.09.2014)

Damian Peach (06.09.2014)

Jean-Gabriel Bosch (06.09.2014)

Jean-François Soulier (05.09.2014)

Chris Schur (03.09.2014)

Damian Peach (31.08.2014)

Martin Mobberley (31.08.2014)

Alfons Diepvens (28.08.2014)

Michael Jäger (28.08.2014)

Alfons Diepvens (27.08.2014)

Damian Peach (25.08.2014)

Rolando Ligustri (24.08.2014)

Damian Peach (24.08.2014)

Alfons Diepvens (24.08.2014)

Gianluce Masi (24.08.2014)

Jean-François Soulier (21.08.2014)

Jean-François Soulier (18.08.2014)

Alfons Diepvens (13.08.2014)

Jean-François Soulier (07.08.2014)

Damian Peach (05.08.2014)

Jean-Gabriel Bosch (05.08.2014)

Gerald Rhemann (04.08.2014)

Jean-François Soulier (04.08.2014)

Jean-François Soulier (01.08.2014)

Jean-François Soulier (17.07.2014)

Gerald Rhemann (11.07.2014)

Alfons Diepvens (13.04.2014)

Alfons Diepvens (05.04.2014)

Erik Bryssinck (29.03.2014)

Alfons Diepvens (22.03.2014)

Alfons Diepvens (05.03.2014)

Jean-François Soulier (26.02.2014)

Jean-François Soulier (23.02.2014)

Alfons Diepvens (21.02.2014)

Roland Fichtl (17.02.2014)

Jean-François Soulier (16.02.2014)

Alfons Diepvens (02.02.2014)

Alfons Diepvens (22.01.2014)

Alfons Diepvens (09.01.2014)

2013:

Alfons Diepvens (25.12.2013)

Jean-François Soulier (13.12.2013)

Jean-François Soulier (12.12.2013)

Alfons Diepvens (05.12.2013)

Jean-François Soulier (28.11.2013)

Blue Mountains Observatory (27.11.2013)

Jean-François Soulier (16.11.2013)

Ernesto Guido, Nick Howes & Martino Nicolini (12.11.2013)

Letzte Bearbeitung: 03.09.2014

NASA Near Earth Object Program: C/2013 V5 (OUKAIMEDEN) - Orbit Simulation (Java-Applet)

IAU Minor Planet Center: Elements and Ephemeris for C/2013 V5 (OUKAIMEDEN) (Epheremide)

Blue Mountains Observatory: Elements Comet Oukaimeden 2013 V5 (Übersicht)

Jakub Cerny: C/2013 V5 (Oukaimeden) in disintegration risk (Analyse vom 22.08.2014)

Ernesto Guido, Nick Howes & Martino Nicolini: New Comet - C/2013 V5 (OUKAIMEDEN)
(Follow-Up Beobachtungen noch am Entdeckungstag)

Marc van der Sluys: Komeet C/2013 V5 (Oukaimeden) in 2014 (Infoseite in niederländischer Sprache)

Jean-François Soulier: C 2013 V5 Oukaimeden (Umfangreiche Fotogalerie)

Seiichi Yoshida: C/2013 V5 (Oukaimeden) (Übersicht des japanischen Spezialisten)

LITERATUR ZU KOMET OUKAIMEDEN (C/2013 V5)

Letzte Bearbeitung: 10.12.2013

Zu diesem Kometen sind uns zur Zeit keine Literaturangaben bekannt.