KOMET MACHHOLZ (C/2004 Q2)

Logo Kometen.info

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2004 - 2006

GESCHICHTE DES KOMETEN MACHHOLZ (C/2004 Q2)

In der Ära der automatisierten Himmelsbeobachtung sind Kometenentdeckungen durch Amateure die Ausnahme geworden. Umso größer war die Freude des Amerikaners Don Machholz, als er am Morgen des 28.08.2004 nach 10jähriger Pause wieder einen Kometen - seinen mittlerweile 10. - fand (Bericht von der Entdeckung). Bahnberechnungen und Helligkeitsvorhersagen ließen es möglich erscheinen, dass er um die Jahreswende 2004/2005 mit bloßem Auge (Helligkeit etwa 4. Größenklasse) zu beobachten sein würde. Bis Ende November 2004 entwickelte sich Komet Machholz jedenfalls wie vorhergesagt, Mitte Dezember war er sogar eine halbe Größenklasse heller als erwartet. Zu diesem Zeitpunkt fand er allmählich auch bei Gelegenheitsbeobachtern Beachtung. Ambitionierte Amateurastronomen gewannen täglich neue, großartige Bilder des Kometen mit seinen beiden weit auseinanderstehenden Schweifen.
In den letzten Tagen des Jahres 2004 wurden nur wenige neue Fotos von Machholz veröffentlicht. Doch ab dem 01.01.2005 fand der nun bereits etwa 3.8 mag helle Schweifstern wieder die volle Aufmerksamkeit der astronomisch Interessierten. Seine Passage der Plejaden zwischen dem 6. und 8. Januar war der erste astronomische Höhepunkt des Jahres 2005. In den folgenden Nächten entstanden zahlreiche weitere Fotos. Am 14. und 15.01.05 boten angesichts guter Wetterprognosen mehrere Sternwarten öffentliche Beobachtungen des Kometen an.

In der zweiten Januarhälfte störte der zunehmende Mond zunehmend die Beobachtung von Machholz, der zudem leicht an Helligkeit verlor. In dieser Periode wurde er nur vereinzelt fotografiert. Erst als er nach dem Vollmond am 28. und 29.01.2005 am Doppel-Sternhaufen im Perseus vorbeizog, rückte er wieder stärker ins Blickfeld. Seine Helligkeit wurde um diese Zeit auf etwa 4.3 mag geschätzt. Bei weiter abnehmender Leuchtkraft boten die mondlosen Nächte der ersten Februar-Dekade noch einmal ein recht günstiges Beobachtungsfenster, das wiederum von zahlreichen Fotografen genutzt wurde. Am 20. Februar wechselte der jetzt noch etwa 5.3 mag helle Komet vom Sternbild Cassiopeia in den Cepheus. Wegen des zunehmenden Mondes erfolgten nach dem 12. Februar nur vereinzelte Beobachtungen.
Ein letzter kleiner Höhepunkt des 3-monatigen Auftritts von Machholz am Winterhimmel war seine Passage des Polarsterns in der ersten Märzdekade.

Einen hervorragenden Überblick der Entwicklung des Kometen zwischen Mitte Dezember 2004 und Anfang April 2005 bieten ein Artikel von Wolfgang Vollmann und eine Foto-Dokumentation von Thomas Rattei.


Komet Machholz  am 15.01.2005
Komet Machholz am 15.01.2005 um 18.45 MEZ, Objektiv: Sonnar 2,8/180 mm, Blende 4, Canon EOS 10D, 1600 ISO, 4 mal 4 min belichtet. Klicken Sie bitte auf das Foto, um dieses in Originalgröße in einem separaten Fenster anzuschauen. © Axel Haubeiß

Komet Machholz  am 09.01.2005
Komet Machholz am 09.01.2005 um 19.45 MEZ, Objektiv: Sonnar 2,8/180 mm, Blende 4, Canon EOS 10D, 1600 ISO, 4 mal 3 min belichtet. Klicken Sie bitte auf das Foto, um dieses in Originalgröße in einem separaten Fenster anzuschauen. © Axel Haubeiß

Komet Machholz  am 06.01.2005
Komet Machholz am 06.01.2005 um 19.25 MEZ, Objektiv: Sonnar 2,8/180 mm, Blende 4, Canon EOS 10D, 1600 ISO, 4 mal 2 min belichtet. Klicken Sie bitte auf das Foto, um dieses in Originalgröße in einem separaten Fenster anzuschauen. © Axel Haubeiß

FOTOS ZUR ENTWICKLUNG DES KOMETEN

Fotosammlung der Fachgruppe Kometen (71 Aufnahmen)

Francoise Kugel: 29.10.05

Rolando Ligustri: 06.09.05

Rolando Ligustri: 05.08.05

Dieter Schubert: 03.07.05

Dieter Schubert: 18.06.05

Norbert Mrozek: 09.06.05

Mike Holloway: 27.05.05

Mike Holloway: 12.05.05

Mike Holloway: 10.05.05

Mike Holloway: 01.05.05

Mike Holloway: 10.04.05

Mike Holloway: 02.04.05

Waldemar Skorupa: 01.04.05

Mike Holloway: 31.03.05

Jeremy Shears: 12.03.05

David A. Kodema: 11.03.05

Mike Holloway: 10.03.05

Mike Holloway: 05.03.05

Mike Holloway: 03.03.05

Michael Karrer: 02.03.05

G. Sostero: 01.03.05

Burkhard Leitner: 28.02.05

Sensi Pastor & José Antonio de los Reyes: 17.02.05

Mike Holloway: 14.02.05

Dennis Persyk: 12.02.05

Mike Holloway: 10.02.05

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 08.02.05

Axel Haubeiß: 07.02.05

Norbert Mrozek & Waldemar Skorupa: 06.02.05

Markus Burch: 05.02.05

Waldemar Skorupa: 05.02.05

Mike Holloway: 04.02.05

Frabricio Montanucci: 03.02.05

Vincent Jacques: 02.02.05

Herman Mikuz: 01.02.05

Luca Basili: 31.01.05

Mike Hutchinson: 30.01.05

Thomas Rattei: 29.01.05

Thomas Rattei: 28.01.05

Mike Holloway: 27.01.05

Frabricio Montanucci: 22.01.05

Mike Holloway: 21.01.05

Miguel Rodríguez: 20.01.05

Mike Holloway: 19.01.05

Walter Koprolin: 18.01.05

Burkhard Leitner: 17.01.05

Mike Holloway: 16.01.05

Waldemar Skorupa: 15.01.05

Jens Hackmann: 14.01.05

Nakamura: 13.01.05

Nick James: 12.01.05

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 11.01.05

Ulrich Dittler: 10.01.05

Thomas Rattei: 09.01.05

Andreas Masche: 08.01.05

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 07.01.05

Giampaola Salvato: 07.01.05

Stefan Seip: 07.01.05

Jan Gensler: 06.01.05

Pete Lawrence: 05.01.05

Pete Lawrence: 04.01.05

Olivier Staiger: 03.01.05 - Weitwinkel

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 02.01.05

Jimmy Westlake: 01.01.05

M.P. Mobberley: 31.12.04

Ramon Naves: 30.12.04

Michael Mattiazzo: 29.12.04

Jimmy Westlake: 28.12.04

Vello Tabur: 27.12.04

Vello Tabur: 26.12.04

Nick James: 24.12.04

Michael Karrer: 23.12.04

Ramon Naves: 22.12.04

H. & S. Mikuz: 21.12.04

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 20.12.04

Paolo Candy: 19.12.04

Masaru Arai: 18.12.04

Toni Scarmato: 17.12.04

Terry Lovejoy: 16.12.04

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 15.12.04

Walter Koprolin: 14.12.04

Wally Pacholka: 13.12.04 - Weitwinkel

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 13.12.04

Terry Lovejoy: 12.12.04

Jimmy Westlake: 11.12.04

Waldemar Skorupa: 10.12.04

Adam Block: 09.12.04

Andreas Masche: 08.12.04

Rolando Ligustri: 07.12.04

P. Candy: 06.12.04

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 04.12.04

Mike Holloway: 03.12.04

Lode Stevens: 01.12.04

Mike Holloway: 28.11.04

Vello Tabur: 22.11.04

David A. Kodama: 18.11.04

Rolando Ligustri: 16.11.04

Michael P. Caligiuri: 14.11.04

Mike Holloway: 07.11.04

Ramon Naves: 29.10.04

Burkhard Leitner: 25.10.04

John Drummond: 19.10.04

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 12.10.04

Gianluca Masi & Franco Mallia: 09.10.04

Gianluca Masi & Franco Mallia: 04.10.04

Ramon Naves: 23.09.04

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 14.09.04

John Drummond: 03.09.04

H. & S. Mikuz: 29.08.04

Peter Birtwhistle: 28.08.04

Michael Jäger & Gerald Rhemann: 15.05.04


Komet Machholz  am 14.12.2004
Komet Machholz am 14.12.2004, aufgenommem am oberen Sudelfeld (Bayerischen Alpen) in 1500 m Höhe. Klicken Sie bitte auf das Foto, um dieses in Originalgröße in einem separaten Fenster anzuschauen. © Thorsten Böckel

IAU: MPEC 2004-Q58 - COMET C/2004 Q2 (MACHHOLZ)

IAU: MPEC 2004-Q69 - COMET C/2004 Q2 (MACHHOLZ)

IAU: C/2004 Q2 (Machholz)

IAU: C/2004 Q2 (Machholz)--Daily Ephemeris

Fachgruppe Kometen: C/2004 Q2 (Machholz)

Astrocorner.de: Komet C/2004 Q2 (Machholz)

Astro!nfo: Komet C/2004 Q2 Machholz bleibt im Februar ein leichtes Objekt für Ihr Fernglas

Astronews.com: Komet Machholz als Weihnachtskomet

Astronomie.de: Komet C/2004 Q2 (Machholz)

Alexander Birkner: Ein neuer Schweifstern im Blickpunkt

Daniel Fischer: Neuer Komet Machholz - im Januar mit 4m hoch am Himmel?

Bernd Gährken: Komet C/2004 Q2 (Machholz)

Michael Hahn: C/2004 Q2 Machholz

Axel Haubeiß: Komet Machholz C/2004 Q2

Sebastian Hönig: 2004 Q2

Mike Holloway: C/2004 Q2 Machholz

Gary W. Kronk: C/2004 Q2 (Machholz)

Burkhard Leitner: C/2004 Q2 (Machholz)

Gianluca Masi: Comets C/2004 Q2 (Machholz ) and C/2004 R2 (ASAS)

Michael Mattiazo: C/2004 Q2 Machholz

Planetarium Bochum: Der aktuelle Komet Machholz

Thomas Rattei: Komet C/2004 Q2 Machholz

Sky & Telescope: A New Comet Machholz

Sky & Telescope: Comet Machholz in the Evening Sky

Sky & Telescope: Comet Machholz Shines!

Sky & Telescope: Catch Comet Machholz at Its Best

Space.com: Newfound Comet Set for Winter Display

Space.com: New Comet Now Visible to Naked Eye

Space.com: New Comet Looking Bright

Spaceweather.com: Green Comet

Waldemar Skorupa & Norbert Mrozek: Comet C/2004 Q2 Machholz

Vello Tabur: C/2004 Q2 (Machholz)

VdS: Der "Weihnachtskomet" Machholz (pdf)

Volkssternwarte Bonn: Komet C/2004 Q2 (Machholz)

Volkssternwarte Hannover: Heller Komet am Abendhimmel

Wolfgang Vollmann: Vier Monate Komet C/2004 Q2 (Machholz)

WAA: C/2004 Q2 (Macholz)

Wikipedia: Machholz (C/2004 Q2)

Seiichi Yoshida: C/2004 Q2 (Machholz)


Komet Machholz am 09.12.2004
Komet Machholz am 09.12.2004. Klicken Sie bitte auf das Foto, um dieses in Originalgröße in einem separaten Fenster anzuschauen. © Adam Block/NOAO/AURA/NSF

LITERATUR ZU KOMET MACHHOLZ (C/2004 Q2)

Biedermann, Jürgen; Jäger, Michael & Rhemann, Gerald (2005): Der Komet C/2004 Q2 (Machholz) im Januar 2005 bei den Plejaden. Sterne und Weltraum 3/2005, 55.

Kammerer, Andreas (2006): Rückblick auf den Winterkometen C/2004 Q2 (Machholz). Sterne und Weltraum 5/2006, 70-77.

Kammerer, Andreas & Möller, Michael (2006): Die Kometen des jahres 2004. Sterne und Weltraum 2/2006, 60-66.

Neumann, Martin (2005): Komet Machholz am Winterhimmel. Sterne und Weltraum 4/2005, 64-67.

Schneider, Jürgen; Friedrich, Peter & Wever, Götz (ed., 2005): Komet Machholz (C/2004 Q2). Sternzeit 2/2005, 72-73.

21258 Besucher vom 05.09.2004 bis 27.03.2015