Logo Kometen.info

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Kometen.info 2002 - 2013

Helle Kometen vor 1950

ÜBERSICHTSSEITEN

Astrocorner.de: Übersicht besonders heller Kometen

John E. Bortle: The bright comets chronicles

Donald K. Yeomans: Great Comets in History

Space.com: The Greatest Comets of All Time

Space.com: Bright comets of the 20th Century

Space.com: The 9 Most Brilliant Comets Ever Seen

ICQ: Brightest comets seen since 1935

Burkhard Leitner: Helle Kometen seit 1965

Jacques Sauval: Longest Visibility of Ancient Comets

HELLE KOMETEN VOR 1950 (AUSWAHL)

JAHRKOMET (Link)HELLIGKEITANMERKUNGEN
   -44 Komet Caesar (C/-43 K1)-3.0 mag ?Wurde als Zeichen für die Aufnahme Julius Caesars unter die Götter interpretiert
  8371P/Halley-4.0 magExtreme Erdnähe, Schweiflänge etwa 120
10661P/Halley-5.0 mag ?Auf dem Teppich von Bayeux dargestellt; evt. extremer Helligkeitsausbruch
1106Großer Komet (X/1106 C1)-10.0 mag?Sungrazer, zerbrach nach Sonnenpassage, evt. Vorläufer von C/1843 D1
1264Großer Komet (C/1264 N1)0.0 magSchweif erreichte angeblich 100 Länge
1402Großer Komet (C/1402 D1)-5.0 magWar 1 Woche lang am Tageshimmel sichtbar
14561P/Halley0.0 magBeginn der wissenschaftlichen Kometen-Beobachtung in Europa
1472Großer Komet (C/1471 Y1)-4.0 magErster Versuch der Parallaxen-Bestimmung eines Kometen durch Regiomontanus
1577Großer Komet (C/1577 V1)-4.0 magVon Tycho Brahe beobachtet, der zeigen konnte, dass Kometen viel weiter entfernt sind als der Mond
1618Großer Komet (C/1618 W1)-4.0 mag ?Versuch einer Bahnbestimmung durch Kepler
1680Kirch (C/1680 V1)-10.0 magSungrazer, enorme Helligkeit, bis dato best beobachteter Komet der Geschichte
16821P/Halley1.0 magHalley berechnet die elliptische Umlaufbahn "seines" Kometen
1744Klinkenberg (C/1743 X1)-7.0 magStark gefächerter Schweif, hellster Komet des 18. Jh.
1769Messier (C/1769 P1)0.0 magExtrem langer (bis 90) Gasschweif.
1811Flaugergues (C/1811 F1)0.0 magWar 9 Monate mit bloßem Auge sichtbar
1843Tageslichtkomet (C/1843 D1)-11.0 magSungrazer, am Taghimmel sichtbar, Schweif war 300 Mil. Kilometer lang
1858Donati (C/1858 L1)0.0 magImposanter, gekrümmter Schweif; erster Komet, der fotografiert wurde
1861Tebbutt (C/1861 J1)-5.0 magKam der Erde sehr nah, eindrucksvollste Kometenerscheinung der letzten 1000 Jahre
1882Septemberkomet (C/1882 R1)-12.5 magSungrazer, zerbrach nach Sonnenpassage in mehrere Teile, mehrere Tage am Taghimmel
1910Januarkomet (C/1910 A1)-6.0 magAm Taghimmel sichtbar, wesentlich heller als Komet Halley wenige Monate später
19101P/Halley1.0 magDie Erde ging durch den Schweif des Kometen, deshalb Weltuntergangshysterie
1924Finsler (C/1924 R1)4.0 magBemerkenswerte Amateurentdeckung
1927Skjellerup-Maristany (C/1927 X1)-6.0 magAm Taghimmel sichtbar, nur auf der Südhalbkugel zu beobachten
1947Großer Südkomet (C/1947 X1)-5.0 mag ?Für etwa eine Woche eindrucksvolles Objekt auf der Südhalbkugel
1948Finsterniskomet (C/1948 V1)-5.0 mag ?Während der Totalen Sonnenfinsternis vom 01.11.1948 in Kenia entdeckt; danach auf der Südhalbkugel am Nachthimmel
Komet Tebbutt
Als es an einem klaren Sommerabend über Europa dunkel wird, steht wie aus dem Nicht ein Komet am Himmel, gewaltiger als alles, was man bislang kannte. Sein breit gefächerter Schweif überspannt 2/3 des Firmaments und wirft an dunklen Orten Schatten. Was wie das Intro zu einem Endzeitfilm klingt, hat sich tatsächlich am 30.06.1861 ereignet. Komet Tebbutt (C/1861 J1), der damals für europäische Beobachter ohne jede "Vorwarnung" schlagartig auftauchte, führt die Hitliste der größten Kometen bis heute an.